zurück zum blog

Umfassendes Testen sorgt für eine zuverlässige Software


Last updated: 06.08.19
Softwarequalität und der Gesamtzustand hängen von der Gründlichkeit des Softwaretestens ab, um das Nutzererlebnis zu verbessern. ©photodune GinaSander

End-to-End-Tests sorgen für eine zuverlässige Software und ein verbessertes Nutzererlebnis. Ohne Tests besteht die Möglichkeit, dass die Anwendung des Produkts Probleme beinhaltet und es teurer wird.

 

Wir alle wissen, wie wichtig Testen für jedes Softwareprodukt ist. Meiner Meinung nach sorgen umfassende Tests für eine zuverlässigere Software. Dennoch gibt es einige wenige Unternehmen, die der Meinung sind, dass gründliche Tests vor der Produktion nicht erforderlich sind oder dass Tests nur eine Art von Checkliste sind, die vor der Produktionsfreigabe überprüft werden muss, um die Gesamtkosten des Projekts zu senken. Diese Organisationen erstellen keine zuverlässige Software. In der Folge müssen sie mehrere Behandlungen mit Medikamenten, oder chirurgische Eingriffe durchlaufen. Insgesamt führt das zu Mehrkosten und schlechten Nutzererlebnissen, was keineswegs gut für das Geschäft ist. Zuverlässige Software hat geringere Wahrscheinlichkeiten, Risiken in der Produktion zu verursachen, was zu weniger oder gar keiner Medikation oder chirurgischen Eingriffen führt. Dies kann nur gelingen, wenn vor der Produktionsfreigabe ein vollständiges End-to-End-Testing durchgeführt wird, unabhängig vom verwendeten Softwaremodell —von traditionellen Wasserfallmethoden bis hin zu den neuesten agilen/DevOps-Methoden.

 

Qualitätsmerkmale für das funktionale Testen

Testen garantiert nicht nur zuverlässigere Softwareprodukte, sondern schafft auch großes Vertrauen vor der Produktfreigabe. Wenn Du keine umfassenden End-to-End-Tests durchführst, riskiert Dein Softwareprodukt, ein oder mehrere „Gesundheitsprobleme“ in Bezug auf verschiedene Qualitätsmerkmale zu haben, was für ein optimales Nutzererlebnis und eine lange Lebensdauer am Markt unerwünscht ist.

 

Testen verstärkt die hohe Zuverlässigkeit jeder Software in Bezug auf verschiedene Qualitätsmerkmale und die allgemeine Produktqualität der Software. Lass uns zunächst über verschiedene Qualitätsmerkmale sprechen. Wir beginnen mit Modultests, die von Entwicklern durchgeführt werden und den ersten Schritt zur Sicherstellung zuverlässiger Software in Bezug auf die Funktionalität darstellen. Später führt das Testteam Integrationstests, Systemtests, Smoketests, Plausibilitätsprüfungen oder Komponententests durch. Der allgemeine End-to-End-Funktionstest garantiert, dass es in der Produktion keine funktionalen Probleme geben wird, da fast alle Tests gründlich verifiziert wurden, verschiedene Arten von Szenarien erstellt und aus Kontextperspektive getestet wurden und, wenn ein Problem vorliegt oder auftritt, dann wird es vor der Veröffentlichung gelöst, indem Bestätigungstests und Regressionstests so weit nötig durchgeführt werden. Folglich wird der Gesamtzustand der Software in Bezug auf die funktionalen Qualitätsmerkmale mit Sicherheit gut sein. Das ist das Vertrauen in zuverlässigere Software. Andernfalls wird das Produkt mit vielen Bugs und Problemen auf den Markt gebracht, was zu einem schlechten Ruf und negativen Nutzererfahrungen führt. Dies ist in der Tat ein unzuverlässiges Produkt. 

 

Dann haben wir noch die Akzeptanztests, die ebenfalls unter den Begriff der Funktionstests fallen. Diese Tests stellen sicher, dass sich das Produkt für den Endverbraucher als zuverlässig erweist. Es gibt noch weitere Arten von Akzeptanztests wie Alpha- oder Beta-Tests, und auch diese Testtypen stellen schließlich sicher, dass das Produkt zuverlässig und leistungsfähig in der Anwendung ist. 

 

Software-„Gesundheit“ genauso wie körperliche Gesundheit behandeln

Medizinische Tests ähneln Softwaretests in der Strenge und Vielfalt ihrer Verfahren. © Adobe Stock, von picsfive

Ein gesundes Leben hat viele Dimensionen und gewährleistet nicht nur eine gute körperliche Gesundheit, sondern auch eine gute geistige, emotionale und soziale Gesundheit, Lebenszufriedenheit usw. in allen Phasen. So wie ein gesunder Körper die Lebensqualität sichert, die zu individuellem Glück führt, so sorgt das Testen für eine zuverlässige Softwarequalität, die zur Nutzerzufriedenheit führt.

 

An einem gesunden Körper müssen wir eine Ganzheitsuntersuchung genauso durchführen wie das umfassende Testen einer Software. Die verschiedenen Arten von körperlichen Untersuchungen umfassen z.B. Blutuntersuchungen, Körperscanning, Röntgen, Ultraschall, Echo, EKG, MRT oder Urinuntersuchungen. Es gibt noch viele weitere Tests aus der Sicht einzelner Körperteile, als Kombination von Elementen und als Ganzes. Nachdem Du die verschiedenen Tests durchgeführt hast, musst Du auf den Rat Deines Arztes hören, um bestehende Probleme zu lösen, vielleicht durch Medikamente, vielleicht durch kleine Änderungen Deines Lebensstils, durch das Ablegen von schlechten Gewohnheiten, mehr Bewegung in Deinem Leben, etwas Gewicht verlieren, etc. Und selbst dann ist ein Bestätigungstest noch erforderlich, um sicherzugehen, dass die Medikamente helfen, sowie Regressionstests durchführen, um sicherzugehen, dass die Medikamente keine Nebenwirkungen haben. Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die medizinischen Testverfahren und ihre Ergebnisse dazu beitragen, einen gesünderen Körper zu erlangen. Gleiches gilt auch für Softwareprodukte. Softwaretests bestätigen zuverlässige Software in Bezug auf verschiedene Qualitätsmerkmale vor der Markteinführung. Softwaretests tun dies, indem sie verschiedene Arten von Tests lange im Voraus durchführen und mögliche Probleme/Fehler identifizieren, diese lösen und iterative Testrunden durchführen, um zu gewährleisten, dass es in der Produktion keine Überraschungen geben wird. Auch hier hilft das Monitoring in der Vorbereitung, mögliche Anomalien zeitnah zu finden und diese Anomalien vor dem Start zu beheben (simuliertes proaktives synthetisches Monitoring).

 

Genauso wie es mehrere verschiedene Arten von Tests/Scans auf medizinischer Ebene gibt, um eine gute Gesundheit zu gewährleisten, gibt es verschiedene Arten von Softwaretests, die durchgeführt werden müssen, um eine zuverlässige Software zu gewährleisten. Es sind nicht nur Funktionstests, sondern auch nicht-funktionale Tests erforderlich, um eine zuverlässige Software zu garantieren. Wenn ich von nicht-funktionalen Tests spreche, spreche ich von verschiedenen Arten von Performanztests wie Last-, Stress-, Ausdauer-, Spike-, Volumen- und Sicherheitstests wie Penetrationstests, Schwachstellen-Tests und anderen Arten von Tests wie zum Beispiel Failover-Tests. Diese Art von Tests sind erforderlich, um die nicht-funktionalen Qualitätsmerkmale wie Performanz, Sicherheit, Skalierbarkeit, Stabilität, Verfügbarkeit, Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit usw. sicherzustellen, um eine insgesamt zuverlässige Software zu gewährleisten.

 

Neben funktionalen und nicht-funktionalen Tests musst Du Installationstests, Schnittstellentests, Kompatibilitätstests oder Konformitätstests mit Vorschriften, Verifizierung mit Software-Qualitätsstandards, Protokolltests (Netzwerk-, IP-Tests), Tests zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften oder Checklisten wie DSGVO durchführen, um eine zuverlässige Software zu gewährleisten.

 

Beim Entwurf der Softwarearchitektur einer Anwendung wird erwartet, dass die verschiedenen Arten an Qualitätsmerkmalen für Anwender festgelegt werden, und dass die Tests bestätigen, dass diese Qualitätsmerkmale gut gewartet und ordnungsgemäß gepflegt werden, um die Software stabiler zu machen. Kontinuierliche Tests garantieren jederzeit eine zuverlässige Software, indem sie das Softwareprodukt kontinuierlich überprüfen und iterative Testrunden durchführen.

 

Ausführliche umfassende Tests gewährleisten eine leistungsfähige Software, indem sie die Probleme/Fehler lokalisieren und frühzeitig vor der Markteinführung beheben, indem sie das Gesamtrisiko reduzieren,und mögliche Überraschungen vermeiden, indem sie die Vollständigkeit der Software hinsichtlich der funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen überprüfen und indem sie die Zielgenauigkeit des Produkts erhöhen. Zuverlässige Software schafft Nutzerzufriedenheit, bringt Gewinn, schafft eine starke Marktreputation und ein Markenimage — das sind die Voraussetzungen für langfristige Geschäfte.

 

Frühes Testen im SDLC

E2E-Tests in den frühen Phasen des Softwareentwicklungszyklus machen Produkte insgesamt günstiger. © Wikimedia Commons, von Cliffydcw. Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported

Softwaretests garantieren niedrigere Wartungskosten, indem sie zuverlässigere Softwareprodukte erzeugen, da das Auffinden von Problemen/Bugs in späteren Phasen des SDLC (Softwareentwicklungszyklus oder Software Development Life Cycle) teuer und kostspielig ist, wenn man das Problem erst in der Produktion entdeckt. Genauso wie es fatal und kostspieliger ist, ein Gesundheitsproblem zu einem späten Zeitpunkt zu finden, wenn wir über die Gesundheit sprechen. Heutzutage finden Shift-Left-Tests statt, um die Probleme in den frühen Phasen des SDLC zu identifizieren, was zu geringeren Kosten und zuverlässigerer Software führt. So wie gesündere Mitarbeiter produktiver sind, ist auch zuverlässige Software produktiver. Meiner Meinung nach vom Beginn der Phase der Anforderungserhebung an. Von Anbeginn des SDLC an sollten wir über zuverlässige Software nachdenken und dabei immer die Notwendigkeit berücksichtigen, umfassende Tests durchzuführen.

 

Kurz gesagt, wir können mit Sicherheit sagen, dass umfassendes Testen für eine stabile Software und ein optimales Nutzererlebnis sorgt, und ein Produkt, damit auf dem Markt Bestand hat.


Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.