zurück zum blog

Warum gelebte Scrum Werte das ganze Unternehmen weiter bringen


Last updated: 18.11.19
Fokus ist einer der Scrum Werte, die ausschlaggebend für den Erfolg eines Unternehmens sind. © Pexels.com

Gelebte Scrum Werte erhöhen die Motivation von Mitarbeitern - selbst wenn die Zusammenarbeit in Unternehmen nicht in Scrum Teams erfolgt.

 

Es gibt viele Beiträge dazu, wie Prozesse und Methoden die Vorgänge innerhalb eines Teams verbessern und daran teilhaben, Qualität zu sichern. Das sind sehr wichtige Aspekte, aber es gibt eine Sache, die für ein Unternehmen wichtiger ist, als alles andere. Es geht um die Mitarbeiter-Motivation.

Wie oft hast du schon in einem Anschreiben für eine Bewerbung gelesen, dass jemand hoch motiviert ist? Was denkst du, in wie vielen Fällen diese Motivation nach mehreren Monaten oder Jahren in einem Unternehmen noch vorhanden ist? Es gibt viele Maßnahmen die Motivation von Mitarbeitern zu steigern und damit eine höhere Leistungsbereitschaft und letztendlich Gewinne zu erzielen.

 

Motivation ist ein innerer Antrieb

Es wäre doch etwas oberflächlich, wenn man davon ausgeht, dass Geld das einzige ist, das uns Menschen antreibt. In der Verhaltensbiologie wird Geld vielmehr als Verstärker für ein positives Verhalten eingesetzt. Im Verborgenen liegen meistens ein paar andere Aspekte, die abhängig von den Erfahrungen jedes einzelnen sind. Häufig ist es wichtig, dass folgende Punkte erfüllt sind:

  • Die Arbeit ist abwechslungsreich.
  • Die Verantwortung für den Erfolg liegt (auch) bei einem selbst.
  • Das Ergebnis der Arbeit ist bedeutsam.
  • Es gibt immer wieder neue Herausforderungen.
  • Es gibt einen Freiraum bzw. Autonomie im eigenen Handeln.
  • Der Fortschritt ist erlebbar.

Damit bleibt die Frage, wie man es schaffen kann, diese Punkte in einem Unternehmen zu erfüllen. Wenn man es nicht anders kennt, fragt man sich an dieser Stelle möglicherweise, ob es nicht unternehmerisch verantwortungslos ist, jedem Mitarbeiter Freiraum zu geben und Verantwortung zu überlassen.

Freiraum und Autonomie im eigenen Handeln wirken sich auf die Motivation von Mitarbeitern aus. © Pexels.com

 

Werte, die zur Motivation beitragen

Gut zu beobachten ist, dass agile Teams oft besonders leistungsfähig sind. Man kann diesen Antrieb vor allem in Teams beobachten, die Werte haben. Eine Methode, die es vorschreibt, bestimmte Werte zu leben, ist Scrum. Das klappt zwar mal mehr und mal  weniger gut, aber dennoch sind diese Werte immer ein Motor für die Motivation.

Bevor die Werte genauer beleuchtet werden, hier eine kurze Beschreibung von Scrum in fünf Sätzen.

  • Scrum ist eine Methode, die das agile Vorgehen in Projekten durch einen iterativen und inkrementellen Prozess beschreibt und durch Transparenz, Überprüfung und Anpassung geprägt ist.
  • Es gibt feste Events (Planning, Daily, Review, Retro), die regelmäßig in einem Sprint stattfinden und für die es genau definierte Zeitfenster gibt. 
  • Scrum hat Artefakte (Product Backlog und Sprint Backlog), um Transparenz und Möglichkeiten zur Überprüfung der geleisteten Arbeit zu überwachen.
    • Sprint Backlog: Im Sprint Backlog befinden sich die Items, die im aktuellen Sprint zu erledigen sind.
    • Product Backlog: Der Product Backlog enthält alle Anforderungswünsche für das Projekt.
  • Es gibt genau drei Rollen in einem Scrum Team.
    • Product Owner: Im Interesse des Product Owners ist es, den Wert des Produktes zu maximieren. 
    • Scrum Master: Der Scrum Master trägt die Verantwortung für die korrekte Implementierung von Scrum im Team.
    • Scrum Developer: Das Entwicklungsteam ist interdisziplinär zusammengesetzt und arbeitet eigenständig.
  • Folgende Werte werden in Scrum Teams gelebt: Offenheit, Respekt, Fokus, Mut und Commitment.

Auf den ersten Blick ist Scrum also eine Methode, die einem Team sehr genaue Rahmenbedingungen vorgibt. Das Wichtigste soll an dieser Stelle aber betont sein: Scrum ist nur Scrum, wenn wirklich alle Bedingungen, die im Scrum Guide festgelegt sind, eingehalten werden.

Scrum gibt dem Team zwar viele Rahmenbedingungen vor, aber das Wie gestaltet es selbst. © Pexels.com

Der Unterschied zwischen dem Was und dem Wie

Scrum gibt einem Team sehr genaue Rahmenbedingungen vor. Es wird beschrieben:

  • Was die Verantwortlichkeiten jedes einzelnen im Scrum Team sind.
  • Was für Events stattfinden und was die zentralen Themen dieser Events sind.
  • Was für Artefakte eingesetzt werden und was deren Bedeutung für das Team ist.

Was allerdings nicht festgelegt wird, ist das Wie.

Es liegt also an jedem einzelnen im Team das Wie so zu definieren, dass das Vorhaben gelingt. Das ist einer der Gründe, warum die Scrum Werte sehr wichtig sind und ohne die ein Scrum Team nicht funktioniert.

Scrum basiert auf drei Säulen

Die drei Säulen auf denen Scrum basiert sind Transparenz, Überprüfung und Anpassung. Genauer ausgedrückt bedeutet das, dass in Scrum Teams eine hohe Transparenz herrscht, die dazu führt, dass vieles messbar wird. Was messbar ist, kann überprüft werden und die Konsequenz sollte eine Anpassung sein, die letztendlich zu einer Verbesserung führt. Auch das hört sich nach viel Kontrolle und wenig Freiraum an, wenn man vergisst, dass es in Scrum Teams Werte gibt und man außer Acht lässt, dass ein Scrum Team gemeinsam für das Gelingen des Vorhabens verantwortlich ist.

Werte sind die Dinge, die eine stetige Kontrolle und die Suche nach Verbesserungen für jeden einzelnen erstrebenswert machen. 

Commitment

Commitment bedeutet, dass bei Entscheidungen im Team darauf geachtet wird, dass alle Teammitglieder sich auf diese einigen und einlassen können. An Uneinigkeiten muss also gearbeitet werden bis jeder einzelne im Team die Entscheidung nicht nur akzeptiert, sondern auch befürwortet.

Fokus

Scrum Teams haben klar definierte Ziele, die erreicht werden müssen. Um genau diese Ziele zu erreichen ist es wichtig, dass sich das gesamte Team darauf fokussiert diese Ziele zu erreichen. Idealerweise sollten die Aufgaben im Team also alle zielführend sein.

Mut

Mut, Fehler einzugestehen, oder Mut, sich mit einer Meinung gegen die Gruppe zu stellen und die eigene Meinung zu erläutern, ist besonders wichtig. Nur wenn die einzelnen Teammitglieder fähig sind, diesen Mut aufzuwenden und dabei Lösungen finden, können auch alle anderen Werte das Team erst wirklich weiterbringen.

Respekt

Für viele ist es eine Selbstverständlichkeit, aber auch die Schwächen unserer Kollegen sollten wir respektieren. Respekt bedeutet, dass man etwas achtet und Rücksicht darauf nimmt. Werden Teammitglieder nicht respektiert, können Hierarchien und Uneinigkeiten im Team entstehen.

Offenheit

Offenheit für Neues, Offenheit für Andere, Offenheit für Entscheidungen. Es ist besonders wichtig, dass jedes Teammitglied offen ist. Gerade wenn es um neue Innovationen geht, können durch Offenheit neue Erkenntnisse erlangt und das Produkt dadurch verbessert werden.

 

Warum diese Scrum Werte ein Unternehmen weiter bringen

Mitarbeiter sollten den Mut haben, eigene Ideen einbringen zu können. Eigene Ideen werden jedoch nicht entwickelt, wenn man kein Interesse an dem Produkt hat, das entwickelt wird. Das Interesse steigt vor allem, wenn sich Mitarbeiter verantwortlich fühlen und wissen, dass ihre Stimme bei der Entscheidungsfindung zählt. Dazu gehört natürlich auch Mut, sich einzubringen.

Vorgesetzte sollten offen dafür sein, ihren Mitarbeitern Vertrauen entgegen zu bringen, sodass diese sich einbringen und mitdenken. Das führt dazu, dass Mitarbeiter ihr volles Potential entfalten können und die vorgesetzte Person gleichzeitig entlastet wird. Das bedeutet jedoch auch, dass ein Umdenken im Topmanagement gefordert ist, da dieses auch Kontrolle abgeben muss.

Für Unternehmer ist es vorteilhaft, wenn alle Mitarbeiter begeistert sind und sich verantwortlich fühlen. Das führt zu besseren Bewertungen auf Bewertungsportalen für Mitarbeiter und vor allem: Zu einer hohen Motivation. Letztendlich profitieren sogar die Kunden von einem Produkt, das von allen Beteiligten wirklich durchdacht ist.


Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.