verhaltenskodex

Alle Angestellten, Trainer, Schulungsteilnehmer, Konferenzteilnehmer, Besucher, Redner, Sponsoren, Aussteller, Partner und Freiwillige (im Folgenden die „Teilnehmer”) in den Schulungen, Kursen, Workshops, Coachings und Konferenzen (zusammenfassend „Events“ genannt), die von der trendig technology services GmbH („trendig“) abgehalten werden, müssen den folgenden Verhaltenskodex einhalten. Die Veranstalter achten während der gesamten Events auf dessen Einhaltung.

trendig setzt sich dafür ein, allen Teilnehmern eine Event-Erfahrung zu ermöglichen, die jeden einbindet und Belästigungen aller Art keinen Raum lässt. Das bedeutet, dass wir keine Belästigung der Teilnehmer in irgendeiner Art dulden, beispielsweise beleidigende Kommentare in Bezug auf Geschlecht, Geschlechtsidentität und deren Ausdruck, Alter, sexuelle Orientierung, Behinderungen, Aussehen, Körpermaße, kulturelle oder ethnische Zugehörigkeit, Religion und die Wahl von Technologien sowie sexuelle Bilder in der Öffentlichkeit, vorsätzliche Einschüchterung, Stalking, die Annäherung, unerwünschtes Fotografieren und Recording von Menschen, ständiges Unterbrechen von Gesprächen und anderen Handlungen, unangemessenen Körperkontakt und unerwünschte sexuelle Aufmerksamkeit.

Von Teilnehmern, die aufgefordert wurden, jegliches belästigende Verhalten abzustellen, wird erwartet, dass sie dieser Warnung Folge leisten und jedes weitere Fehlverhalten unterlassen. Zeigt ein Teilnehmer belästigendes Verhalten, so können die trendig-Veranstaltungsleiter jedwede Gegenmaßnahme ergreifen, die ihnen angemessen erscheint, einschließlich einer Verwarnung des/der Zuwiderhandelnden und seines/ihres Ausschlusses von der Veranstaltung ohne jede Erstattung.

Jegliche von Sponsoren und Ausstellungspartnern auf Konferenzen und an den Verkaufsständen oder auch von ähnlichen Personen herausgegebenen Mitteilungen und Materialen unterliegen ebenfalls dem vorliegenden Verhaltenskodex. Insbesondere dürfen Aussteller keinerlei sexuell konnotierten Abbildungen, Handlungen oder sonstigen Materialien benutzen. Mitarbeiter an den Ausstellungsständen (einschließlich der Freiwilligen) dürfen keine sexualisierenden Kleidungsstücke, Uniformen oder Kostüme tragen oder auf eine andere Weise ein sexualisiertes Umfeld erzeugen. Wenn Du unsicher bist, ob Deine Bekleidungswahl angemessen ist, kontaktiere uns bitte unter: diversitywelcome@trendig.com.

Wenn Du selbst belästigt wirst, bemerkst, dass eine andere Person belästigt wird, oder andere Sorgen haben, wende Dich bitte sofort an einen trendig-Veranstaltungsmitarbeiter. Diese findest Du an den Schaltern für die Büro- oder Konferenzregistrierung. Die trendig-Events-Mitarbeiter unterstützen die Teilnehmer gern dabei, die Sicherheitsdienste der Hotels oder der Tagungsstätte oder die örtliche Polizei zu kontaktieren, einen Begleitschutz zu organisieren oder dafür zu sorgen, dass von Belästigung oder Unannehmlichkeiten betroffene Personen sich für die Dauer der Konferenz sicher fühlen. Denn Dein und ihr Besuch liegt uns am Herzen.

Wir erwarten von den Teilnehmern, dass sie daran mitwirken, ein für alle sicheres Umfeld zu gewährleisten. Der Verhaltenskodex betrifft alle Events und im Rahmen dieser stattfindende Gespräche, Workshops, Tutorials und jegliche Meetings im Zusammenhang mit Trainings, Coachings und Konferenzen sowie Social Events.

quellen

Der vorliegende Verhaltenskodex wurde auf Basis und unter Einbezug mehrerer Regelwerke für das gemeinschaftliche Zusammenleben erstellt, darunter die „Ohio LinuxFest Anti-Harassment Policy“, das „Con Anti-Harassment Project“, das „Geek Feminism Wiki“ (erstellt von der „Ada Initiative“), confcodeofconduct.com „JSconf“, „Rust“, „Diversity in Python“ und „Write/Speak/Code“. Der vorliegende Verhaltenskodex unterliegt der Creative Commons Zero-Lizenz.